Sie sind hier: Startseite / Fragen / Studienabschluss

Studienabschluss

Bachelor

Wie wird definiert was die letzte Prüfung meines Bakks ist? Wenn ich beim Bekanntgeben meiner Freifächer die LV mit der zuletzt abgeschlossenen Prüfung als Freifach wähle, sind doch alle anderen gültig, richtig?

Richtig. Dann sind auch alle anderen LVen, die man im Freifach gemacht hast weiter gültig.

Verfallen Prüfungen wenn der Abschluss eingereicht wird, bevor diese fix im TUGonline eingetragen sind?

Nein. Da der Prüfungstermin zählt und nicht der Tag der Eintragung.

Welche Anrechnungen bezüglich Systemtechnik/CS1 gibt es?

Man kann auch die Regelungslehrveranstaltungen der Elektrotechniker machen, also Systemtechnik statt CS1 und Regelungstechnik statt CS2.

Worauf muss ich beim Umstieg vom Bachelorstudium auf das Masterstudium achten?

Falls du nur ein Studium inskribiert bist, dann gilt für dich folgendes: Nach Abschluß der letzten Prüfung bist du kein Student/keine Studentin mehr! Alle Prüfungen/Lehrveranstaltungen, die du danach bis zur Inskription des Masterstudiums abschließt, sind nichtig! Um dies zu verhindern empfehlen wir dir, ein Zweitstudium zu inskribieren und alle Prüfungen, die du nicht mehr für das Bachelorstudium verwenden möchtest im Zweitstudium abzulegen. Das Zweitstudium soll zum ersten Studium möglichst fachfremd sein (für Telematik zum Beispiel Technische Physik oder Bauingenieurwissenschaften). Dann müssen die Lehrveranstaltungen nach Inskription des Masterstudiums nur noch auf das neue Studium anerkannt werden.

Was passiert bei einem Aufschub der Wehrpflicht wenn man den Bachelor abgeschlossen hat?

Zitat bm:lv:

"Sollte einem Wehrpflichtigen [...] der Aufschub des Antrittes des Grundwehrdienstes zum Zwecke des Bachelorstudiums bewilligt worden sein, wird ihm, sofern es ich um eine laufende Ausbildung handelt und er regelmäßig den nötigen Studienfortschritt nachweist, bei zeitgerechter Antragstellung der Aufschub des Antrittes des Grundwehrdienstes darüber hinaus bis zum Abschluss des Magisterstudiums aber auch des Doktoratstudiums bewilligt."

Master

Wo zählen die Recht- und Wirtschaftsfächer bei der Ausgewogenheit?

Diese werden bei den Regelungen zur Ausgewogenheit nicht genannt, verhalten sich also neutral.

Wo ist die Anmeldung der Diplomabeit innerhalb einer 3 Monatsfrist definiert?

§27(3) des Satzungsteils Studienrecht:

(3) Die oder der Studierende hat das Thema und die Betreuerin oder den Betreuer der Magister- oder Diplomarbeit dem Studienrechtlichen Organ vor Beginn der Bearbeitung schriftlich bekannt zu geben. Das Thema und die Betreuerin oder der Betreuer gelten als angenommen, wenn das Studienrechtliche Organ diese innerhalb eines Monats nach Einlangen der Bekanntgabe nicht bescheidmäßig untersagt. Bis zur Einreichung der Magister- bzw. Diplomarbeit (Abs. 4) ist ein Wechsel der Betreuerin oder des Betreuers zulässig.

Zählen die 6 ECTS der Freifächer zur Ausgewogenheit der 18 ECTS Elektrotechnik-/Informatikfächer?

Da im Absatz zur Ausgewogenheit nirgends steht, dass Freifächer nicht eingerechnet werden dürfen, kann man davon ausgehen, dass LVen im Freifach auch in die Ausgewogenheit einfließen.

Wohin (Elektro-/Infofach) darf ich Lehrveranstaltungen mit 3xx und 5xx Nummern dazuzählen und was mache ich mit 2xx Fächern, sofern sie nicht in der Ausgewogenheitsliste im Anhang des Curriculums angeführt sind (Freifach..)?

3xx management und recht (w01-w03)

Wird nicht in die Ausgewogenheit eingerechnet.

5xx (Mathe) zb: i01, i03, i05, w03

Gehört zu Informationsverarbeitung.

218 hab ich gefunden als Staatswissenschaften.

Gleich wie bei 3xx.

Wann schließe ich das Studium mit einer Auszeichnung ab?

Die 5 Noten des Masterprüfungszeugnisses müssen mindestens drei "Sehr gut" sein. Zusätzlich darf keine Note schlechter als "Gut" sein. Dann steht einer Auszeichnung nichts mehr im Wege.

Dürfen bei der Abschluß- oder Diplomprüfung alle Prüfer vom selben Institut sein?

Bei der Abschluss- bzw. Diplomprüfung muss mindest ein Prüfer von einem anderen Institut sein.

Welche Note stehen im Abschlußzeugnis?

Am Masterprüfungszeugnis stehen 5 (Sammel-)Noten: die Note vom ersten Fach, vom zweiten Fach, vom Wahlfach, von der Masterarbeit und von der kommisionellen Prüfung. Die Noten der jeweiligen Fächer entstehen aus der nach ECTS gewichteten Summe aller Noten des Faches. Diese Summe wird dann gerundet (1,50 = "Sehr Gut", 1,51 = "Gut"). Die Note des Seminar/Projektes zählt zur Sammelnote des Faches, zu dem das Seminar/Projekt zugeordnet wurde.

Die Noten der freien Wahllehrveranstaltungen werden nicht berücksichtigt, im Zeugnis steht lediglich "Mit Erfolg teilgenommen".